Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Podiumsdiskussion: Das deutsch-israelische Verhältnis seit dem Kalten Krieg

9. Dezember um 18:30 Uhr

Kostenlos

Anlässlich des Festjahres „1.700 Jahre jüdischen Leben in Deutschland“ organisiert die Point Alpha Stiftung eine Podiumsdiskussion über das deutsch-israelische Verhältnis im Kalten Krieg. In der öffentlichen Diskussion wird das Verhältnis der beiden deutschen Staaten zum Staat Israel im Spiegel der Vergangenheit bis 1945 und der Verhältnisse im Kalten Krieg erörtert. Die Beziehungen des wiedervereinigten Deutschlands zu Israel sind stark von diesen beiden Epochen geprägt, entwickelten sich aber seit 1990 gleichwohl auf einer völlig neuen Grundlage. In der Podiumsdiskussion werden insbesondere aktuelle Sichtweisen auf das Verhältnis vorgestellt und Zukunftsperspektiven eröffnet.

 

Tickets

Die folgenden Nummern enthalten Tickets für diese Veranstaltung bereits in Ihrem Warenkorb. Wenn Sie auf "Tickets abrufen" klicken, können Sie alle vorhandenen Teilnehmerinformationen bearbeiten und die Ticketmengen ändern.
Israel 20211209
Anlässlich des Festjahres „1.700 Jahre jüdischen Leben in Deutschland“ organisiert die Point Alpha Stiftung eine Podiumsdiskussion über das deutsch-israelische Verhältnis im Kalten Krieg. In der öffentlichen Diskussion wird das Verhältnis der beiden deutschen Staaten zum Staat Israel im Spiegel der Vergangenheit bis 1945 und der Verhältnisse im Kalten Krieg erörtert.
0,00
34 verfügbar

Details

Datum:
9. Dezember
Zeit:
18:30 Uhr
Eintritt:
Kostenlos
Kategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Haus auf der Grenze
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa, Thüringen
Telefon:
06651 / 91 90 30

Veranstalter

Point Alpha Stiftung
Telefon:
06651 919030
E-Mail:
veranstaltungen@pointalpha.com