Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

60 Jahre “Aktion Kornblume”. Zwangsaussiedlungen an der innerdeutschen Grenze

7. Oktober um 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Kostenlos
Zwangsräumung der Buchenmühle vor der Schleifung. Recht lang ist die Liste der geschleiften Höfe, die sich in der näheren Umgebung des Lern- und Begegnungsortes Point Alpha befunden haben.

Wer in der DDR dem SED-Regime als politisch unzuverlässig galt, hatte Verfolgung und Verhaftung zu befürchten. Während der Zwangsaussiedlungen an der Innerdeutschen Grenze, insbesondere durch die „Aktion Ungeziefer“ 1952 und die „Aktion Kornblume“ 1961, wurden Menschen aus dem Sperrgebiet unter Zwang ausgesiedelt, ihre Höfe und Häuser wurden teilweise geschleift. Zum 60. Jahrestag der „Aktion Kornblume“ rekapituliert die Zeitzeugin Marie-Luise Tröbs die Ereignisse und berichtet über ihr persönliches Schicksal als ein Opfer der Zwangsaussiedlung. Gemeinsam mit der Point Alpha Stiftung verleiht sie allen Betroffenen die Stimme der Erinnerung und des Gedenkens.

 

Tickets

Die folgenden Nummern enthalten Tickets für diese Veranstaltung bereits in Ihrem Warenkorb. Wenn Sie auf "Tickets abrufen" klicken, können Sie alle vorhandenen Teilnehmerinformationen bearbeiten und die Ticketmengen ändern.
Kornblume 20211007
0,00
25 verfügbar

Details

Datum:
7. Oktober
Zeit:
18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Eintritt:
Kostenlos
Kategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Haus auf der Grenze
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa, Thüringen
Telefon:
06651 / 91 90 30

Veranstalter

Point Alpha Stiftung
Telefon:
06651 919030
E-Mail:
veranstaltungen@pointalpha.com