Dr. Roman Smolorz

Wissenschaftlicher Leiter

  • geb. 1967 in Beuthen / Oberschlesien

Studium

  • 1993-1997: Studium der Geschichte, Rechtsgeschichte und Westslavischen Sprachwissenschaft
  • Juli 1997: Magister artium an der Universität Regensburg
  • 1998-2001: Promotionsstudium in Regensburg
  • Feb. 2001: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Regensburg

Beruf

  • 2001-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Amt für Archiv und Denkmalpflege der Stadt Regensburg
  • 2008-2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Osteuropa-Institut Regensburg und das Stadtarchiv Regensburg
  • 2011-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut / Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg
  • 2014-2017: Research Fellow am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg
  • 2015-2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Regensburg
  • 2018-2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Geschichte an der Universität zu Köln
  • 2019-2024: Research Fellow am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg
  • seit 2020: Wissenschaftlicher Leiter der Point Alpha Stiftung in Geisa

Mitgliedschaften

  • Beirat der Stiftung Ettersberg
  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
  • Geschichtsverein der Stadt- und Landkreises Deggendorf e.V.
  • Redaktionsrat der Zeitschrift “Szkice archiwalno-historyczne
  • Verband der Osteuropahistorikerinnen und -historiker e. V

Monografien

  • Der real existierende Sozialismus am Beispiel des polnischen Bergbaus 1945-1956 / Roman Paul Smolorz – Marburg: Tectum Verl., 2002. – 226 S.: Ill.; graph. Darst. (Edition Wissenschaft Reihe Geschichte; 70). ISBN: 3-8288-1200-7
  • Zwangsarbeit im “Dritten Reich” am Beispiel Regensburgs / Roman P. Smolorz. – Regensburg: Stadtarchiv Regensburg, 2003, 239 S.: Ill. (Regensburger Studien; 8). ISBN: 3-935052-30-8
  • Verwaltung mit Rechtsbefugnissen im stalinistischen Polen: die Spezialkommission zur Bekämpfung von Wirtschaftsschädigung und Wirtschaftsmissbrauch / Roman P. Smolorz. – Regensburg: Sophia-Verl., 2004. – 40 S.: Ill.; Beil. ( Regensburger Hefte zur Geschichte und Kultur im östlichen Europa ; 1). ISBN: 3-9803179-1-9
  • Displaced Persons (DPs): Autoritäten und Anführer im angehenden Kalten Krieg im östlichen Bayern / Roman P. Smolorz. – Regensburg: Stadtarchiv Regensburg, 2006. – 146 S.: zahlr. Ill. (Regensburger Studien; 11). ISBN: 978-3-935052-53-5
  • Displaced Persons (DPs): Autoritäten und Anführer im angehenden Kalten Krieg im östlichen Bayern / Roman P. Smolorz. – 2. verb. u. erw. Aufl. – Regensburg: Stadtarchiv Regensburg, 2009. – 146 S.: zahlr. Ill. (Regensburger Studien; 11). ISBN: 978-3-935052-53-5
  • Juden auf der Durchreise. Die Regensburger Jewish Community 1945-1950. Eine Migrationsgemeinde / Roman P. Smolorz, Regensburg: Stadtarchiv Regensburg, 2010. 133 S.: zahlr. Ill. (Regensburger Studien; 16). ISBN: 978-3-935052-53-5  -87-0
  • Die Regensburger Domspatzen im Nationalsozialismus. Singen zwischen Katholischer Kirche und NS-Staat. / Roman Smolorz, Regensburg: Friedrich Pustet, 2017. 216 S.: zahlr. Ill. ISBN: 978-3-7917-2930-5
  • April 1945. Das Kriegsende im Raum Regensburg / Rainer Ehm, Roman Smolorz, Konrad Zrenner, Regensburg: Friedrich Pustet, 2019. 495 S.: Ill. ISBN: 978-3-7917-3041-7

Aufsätze und Herausgeberschaft

Aktuelle Forschungen

  • “Kinder und Suchdienste des Roten Kreuzes nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Das Elisabethenheim Deggendorf, der Suchdienst des Polnischen Roten Kreuzes und deutsche Flüchtlingskinder”, erscheint 2021 in den “Deggendorfer Geschichtsblättern”.
  • „Der Fluchtversuch bei Vacha von 1964 – die internationale Dimension und zeitübergreifende Konnotation der Fluchtbewegung über den Eisernen Vorhang“, in Vorbereitung.

Aktuelle universitäre Lehre

  • Erasmus+ Programm: Lehrauftrag „Der heißeste Punkt im Kalten Krieg“ am Lehrstuhl für Archivkunde und Geschichte Oberschlesiens (Prof. Dr. Ryszard Kaczmarek) an der Schlesischen Universität Kattowitz (verschoben aufgrund der Corona-Pandemie vom März 2021 auf WS 2021/22).
  • Lehrauftrag „Archivkurs im Wintersemester 2021/22“ am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Regensburg.