Skip to main content
Aktuelle MeldungenPressemitteilungen

Sonderausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ ab 4. Februar

Lesezeit: 2 Minuten

Kommunistische Bewegungen erlebten in ihrem Bestreben, die Menschen und damit die Welt zu verändern, im 20. Jahrhundert immensen Zulauf – und einen beispiellosen Niedergang. Millionen von Menschen verloren Freiheit und Leben. Die Point Alpha Stiftung lädt Interessierte ein, sich in der neuesten Sonderausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ mit Anspruch und Wirklichkeit dieser Ideologie auseinanderzusetzen. Eröffnet wird die Plakatschau am Freitag, 4. Februar im Sonderausstellungsraum der Gedenkstätte.

Im Februar 1917 begann mit dem Sturz des Zaren die Russische Revolution. Die Hoffnung auf eine Demokratisierung sollte sich nicht erfüllen. Im Oktober 1917 griffen die Bolschewiki unter der Führung Lenins in Petrograd, dem heutigen Sankt Petersburg, nach der Macht. Ihr zur „Oktoberrevolution“ mystifizierter Putsch, der sich in diesem Jahr zum 105. Male jährt, war die Geburtsstunde des Kommunismus. Aus diesem Anlass zeigt die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ den Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen. Diese waren im 20. Jahrhundert dazu angetreten, nicht nur die Welt, sondern auch die Menschen grundlegend zu verändern. Ihr totalitärer Anspruch mobilisierte rund um den Globus Millionen und entwickelte sich zum Albtraum von Abermillionen, die Opfer kommunistischer Gewaltregime wurden.

Die Ausstellung im Haus auf der Grenze umfasst 25 Tafeln mit über 200 zeithistorischen Fotos, Dokumenten sowie QR-Codes, die mit Filmdokumenten im Internet verlinkt sind. Sie ist das ideale Medium, um zur Auseinandersetzung mit dem Kommunismus und seinen Diktaturen einzuladen, die das 20. Jahrhundert weltweit prägten und die in der historischen Bildungsarbeit bislang nur wenig Aufmerksamkeit finden. Urheber der Ausstellung ist der Frankfurter Historiker Gerd Koenen.

„Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ wird in der Gedenkstätte Point Alpha in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gezeigt. Besucher können die Sonderausstellung bis zum 31. März 2022 täglich während der Öffnungszeiten unter Beachtung der 2G+-Regel besichtigen.

Close Menu

Point Alpha @facebook

Facebook

By loading the post, you agree to Facebook's privacy policy.
Learn more

Load post

Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb.