Skip to main content
Aktuelle MeldungenPressemitteilungen

Offene Führungen und Wanderungen von April bis Oktober

Von 24. März 2022Keine Kommentare
Lesezeit: 2 Minuten

Die Point Alpha Stiftung bietet wieder offene Gästeführungen an und hat das Angebot für 2022 noch einmal erweitert: Besucher können nun bereits ab dem 3. April bis Ende Oktober jeden Sonntag jeweils um 14 Uhr an einer zweistündigen offenen Führung durch die Ausstellungen der Gedenkstätte Point Alpha teilnehmen. Zudem stehen auch wieder jeden ersten Samstag im Monat – mit dem Auftakt am 2. April – eine offene Grenzwanderung mit fachkundiger Begleitung auf dem Gedenkstätten-Programm.

Bei der offenen Gedenkstättenführung erfahren die Teilnehmer vieles über den Dienstalltag im US Camp und das Miteinander mit der deutschen Bevölkerung.

Bei der offenen Gedenkstättenführung erfahren die Teilnehmer vieles über den Dienstalltag im US Camp und das Miteinander mit der deutschen Bevölkerung.

Offene Gedenkstättenführung jeden Sonntag: Inhaltlich wird Sonntag durch eine erfahrene Gästebegleitung ein Überblick über die Themen der Gedenkstätte geboten. Point Alpha liegt heute dort, wo sich bis 1990 Grenztruppen der DDR und US-Soldaten direkt gegenüberstanden. Die militärischen Szenarien können im denkmalgeschützten US Camp hautnah nachempfunden werden. Im Haus auf der Grenze zeigt die Dauerausstellung, wie sich der Kalte Krieg und das Grenzregime der DDR über Jahrzehnte entwickelt haben und was die Teilung Deutschlands für die Menschen auf beiden Seiten des Zaunes bedeutete. Zwischen beiden Standorten sind auf einer Länge von 600 Metern die Grenzanlagen der DDR originalgetreu in ihren verschiedenen Ausbaustufen rekonstruiert. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kasse im Haus auf der Grenze. Die Kosten betragen 3,50 Euro pro Person zuzüglich zum regulären Eintritt. Kinder bis 16 Jahre zahlen nur den Eintritt aber keine Führungsgebühr.

Offene Grenzwanderung am ersten Samstag im Monat: Bei einer Wanderung von Wenigentaft entlang des Grenzlehrpfades zur Gedenkstätte kann man bis Oktober jeden ersten Samstag im Monat ab 14 Uhr die Stationen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze erleben. Ein Gästeführer vermittelt auf der Strecke die geschichtlichen Hintergründe der Teilung, erläutert die Entwicklung der Grenzanlagen, berichtet von Grenzvorfällen, gibt Erläuterungen zum Leben mit und am „Eisernen Vorhang“ und informiert über das Biosphärenreservat Rhön und das Grüne Band. Termine sind: 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September und 1. Oktober. Die Kosten betragen 6,50 Euro pro Person, ermäßigt 5,50 Euro. Dauer etwa vier Stunden, Treffpunkt ist der Parkplatz am US Camp, es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Die Gästeführer der Point Alpha Stiftung vermitteln auf der Wanderstrecke die geschichtlichen Hintergründe der Teilung.

Die Gästeführer der Point Alpha Stiftung vermitteln auf der Wanderstrecke die geschichtlichen Hintergründe der Teilung.

„Wegen Corona machen doch viele Menschen aus der Region zuhause Urlaub und denen möchten wir zur Freizeit- oder Feriengestaltung etwas bieten“, macht Benedikt Stock, Geschäftsführender Vorstand der Point Alpha Stiftung, auf das offene Programm aufmerksam. Für 2022 stehen 28 feste Führungen und sieben Wanderungen im Kalender. Und natürlich können Gruppen und Privatleute auch individuelle Führung planen und buchen. Es gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung aktuellen Corona-Regeln. Anmeldungen: Telefon 06651 / 919030 oder service@pointalpha.com.

Close Menu

Point Alpha @facebook

Facebook

By loading the post, you agree to Facebook's privacy policy.
Learn more

Load post

Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb.