Skip to main content
Aktuelle MeldungenPressemitteilungenVeranstaltungsankündigungen

Einzigartige Impressionen vom „Weg der Hoffnung“ – Video-Premiere zum Museumstag

By 12. мая 2021No Comments
Lesezeit: 2 Minuten

Den Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag, 16. Mai, begeht die Point Alpha Stiftung mit einer besonderen Premiere. Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Tag unter dem Motto „Museen inspirieren die Zukunft“ diesmal nur digital stattfinden. Deshalb wird genau um 10 Uhr auf dem Point-Alpha-YouTube-Channel der neue Videoclip zum „Weg der Hoffnung“ unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=CyaiT1iavdY freigeschaltet.

In einem Video hat die wissenschaftliche Mitarbeiterin Aline Gros den „Weg der Hoffnung“ fotografisch in Szene gesetzt und in ein völlig neues Licht gerückt.

Aline Gros, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Point Alpha Stiftung, hat in einem Videofilm die Skulpturen auf dem „Weg der Hoffnung“ fotografisch völlig neu in Szene gesetzt.. Foto: Point Alpha

Aline Gros, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Point Alpha Stiftung, hat in einem Videofilm die Skulpturen auf dem „Weg der Hoffnung“ fotografisch völlig neu in Szene gesetzt. Foto: Point Alpha

Die beeindruckenden Aufnahmen von den überdimensionalen Skulpturen des Künstlers Dr. Ulrich Barnickel erzielen Wirkung, eröffnen neue Perspektiven – auch im Detail und ohne Worte. Kunstwerk, Natur und Betrachter treten in einen sinnvollen und gefühlvollen Dialog, getragen von Respekt und Achtung. Das ist Stoff zum Reflektieren – über Vergangenheit und Gegenwart.

Die Kunstwerke werden vom wirkungsvollen Rhöner Himmel und der Schönheit der darunter liegenden Landschaft des Grünen Bandes im Biosphärenreservat Rhön eingerahmt. Aline Gros spielt bei ihren Fotografien geschickt mit den Strahlen der Sonne. „Die Lichtmetaphorik soll deutlich machen, dass es auch in solchen schwierigen Phasen, wie wir sie zurzeit durchstehen müssen, einen Hoffnungsschimmer gibt,“ erklärt Gros die Intention des Beitrags. Dies deckt sich nicht nur zufällig mit der Botschaft, die die offenen Tore am Ende des Weges der Hoffnung signalisieren. Thematisch passend ist das Video mit den musikalischen Akkorden von „Road To Glory“ unterlegt.

Der 1,4 Kilometer lange „Weg der Hoffnung“ auf dem ehemaligen Kolonnenweg lädt seit 2009 die Besucher zum Nachdenken ein. Die 14 monumentalen Skulpturen, angelehnt an den biblischen Kreuzweg, sind Kunstwerk und Mahnmal zur Erinnerung an den Widerstand gegen die kommunistischen Diktaturen in Mittel- und Osteuropa.

Close Menu

Point Alpha @facebook

Facebook

By loading the post, you agree to Facebook's privacy policy.
Learn more

Load post

Cart
  • No products in the cart.